Diät-Konzept

Diät-Konzept

 

 

Kleine Auffrischung der Diät Grundlagen für eine leichte und erfolgreiche Abnahme

 

Diät-Konzept

Viele sind mit der Reduktions-Diät und dem 3-Mahlzeiten-Konzept bereits seit Jahren bestens vertraut. Pauschal ändert sich an diesem bekannten und sehr gut funktionierenden Diät-System soweit nichts.
Sie tauschen mit den Diät-Shakes von REDUZIN oder AMFORMULA (oder auch den OPTIFAST Riegeln) wie gewohnt täglich ein bis zwei Mahlzeiten aus.
Achten Sie weiterhin auf den Mahlzeiten-Abstand von ca. 4-6 Stunden und verzichten Sie weitestgehend auf die "bösen" Zwischenmahlzeiten.

Für alle, die es gerne nochmals etwas ausführlicher hätten, geht es hier weiter.

 

3-Mahlzeiten-Konzept

Stellen Sie Ihre Ernährung auf das bewährte 3-Mahlzeiten-Konzept um. Dieses basiert auf Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Verzichten Sie auf jegliche kleine und große Zwischenmahlzeiten!  Snacks, wie z.B. ein Stück Obst oder etwas Süßes blockieren unter Umständen die gewünschte Fettverbrennung durch einen automatischen Anstieg des Insulinspiegels.

Kurze Erklärung: Insulin wird im Körper ausgeschüttet sobald der Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit oder einem kalorienhaltigem Getränk ansteigt. Insulin sorgt dafür, dass der Zucker wieder abgebaut und zur Energiegewinnung in die Muskelzellen (BCM) geschleust wird. Dieser Vorgang ist lebensnotwendig und völlig normal!
Leider behindert Insulin aber auch die Fettverbrennung. Solange es einen erhöhten Insulinspiegel gibt, wird der Energiebezug aus den Fettzellen blockiert. Daher ist es besonders wichtig die sogenannten Fettzehrphasen zwischen den Mahlzeiten zu optimieren um so den Fettabbau zu unterstützen. Zwischenmahlzeiten sind für eine Diät (und auch für eine erfolgreiche Haltephase) pauschal sehr kontraproduktiv!

 

Zwischen den einzelnen Mahlzeiten sollte daher möglichst ein zeitlicher Abstand von ca. 4–6 Stunden liegen. Gewöhnlich senkt sich der Insulinspiegel in dieser Zeit eigenständig ab und der gewünschten Fettverbrennung steht quasi nichts mehr im Weg.

Das 3-Mahlzeiten-Konzept sollten Sie übrigens auch in der Haltephase nach der Diät möglichst weitestgehend beherzigen.

 

Alle Diät-Shakes, Suppen, Riegel und Getränke von REDUZIN, AMFORMULA, OPTIFAST und BOLERO, die Sie bei uns im Shop finden, sind funktionell so konzipert, dass es im Körper zu keinen relativen Zucker- und Insulinausschüttungen kommt.
Somit werden die Fettzehrphasen optimiert und die eigentlichen Zeiten der Fettreduzierung deutlich verlängert. 

 

 

Start-Phase

In den ersten beiden Start-Tagen beginnen Sie mit der REDUZIN Start-Kost, der speziellen Einstiegsdose.
Diese beiden Tage sind so ausgelegt, dass Sie täglich 5 Portionen der Start-Kost im Abstand von etwa +/- 3 Stunden trinken. In diesen beiden Tagen wird der Körper optimal auf die Diät eingestellt. Es kommt dabei gewöhnlich zu einem sichtbaren Gewichtsverlust durch Wasser, da die körpereigenen (wässrigen) Kohlenhydratspeicher weitestgehend geelert werden.

 

Keine Sorge, der Start-Shake schmeckt, genau wie die anderen REDUZIN Shakes, wie ein leckerer cremiger Milch-Shake und ist lediglich ein wenig süßer.
Eine Portion Start-Kost bereiten Sie einfach mit ca. 35g Pulver und 200ml fettarmer Milch zu (gerne auch mit 1,5% Fettanteil) und mixen alles in einem Shaker oder verrühren es gut in einem großen Glas.
Wie immer, Geheimtipp: Den Strohhalm zum Trinken nicht vergessen!
Gerne können Sie den Start-Shake auch mit unseren oder anderen zuckerfreien Geschmackszusätze variieren.

Übrigens, die Start Phase ist nicht unbedingt zwingend erforderlich! Sie ist ein optimaler Einstieg in die Diät, da sie einen kleinen (psychischen) Bruch zu den bisherigen Essgewohnheiten darstellt und, wie bereits erwähnt, durch die Leerung der körpereigenen Kohlenhydratspeicher den Diät-Ablauf vereinfacht und auch eventuellen Heißhungerattacken vorbeugen kann.

Wenn Sie meinen, dass die Start-Phase nichts für Sie ist, überspringen Sie diese einfach und fangen direkt mit den normalen Diät-Shakes an.
  


REDUZIN BCM Diät-Shakes

In der Reduktions-Phase ersetzen Sie einfach bis zu 2 der 3 täglichen Mahlzeiten mit den Diät-Shakes von REDUZIN, AMFORMULA bzw. mit einem OPTIFAST-Riegel, egal ob morgens, mittags oder abends. Wann und welche Mahlzeiten Sie ersetzen möchten, bleibt frei Ihnen überlassen. Dazu gibt es keine Vorschrift! Gerne können Sie auch täglich variieren, je nachdem, wie Ihr Tagesablauf aussieht. Es sollte aber täglich mindestens eine richtige Mischkostmahlzeit geben.

 

Durch den Einsatz der Diät-Shakes werden bei einer Mahlzeit effektiv Kalorien eingespart, die der Körper dann mit einem Energieabbau aus den Fettdepots wieder ausgleichen kann (soweit der Insulinspiegel nicht durch diverse Zwischenmahlzeiten blockierend erhöht wird) .
Ausgehend von einer empfohlenen Mischkostmahlzeit (für eine Frau) von ca. 600-700 kcal, sind es je Diät-Shake pauschal ca. 400-500 kcal die eingespart werden können. Bei Männern ist die Einsparung gewöhnlich höher, da aufgrund der größeren Muskelmasse ein höherer Energiebedarf zugrunde liegt und die Mischkostmahlzeiten größer sind.

Übrigens enthält 1 kg Körperfett die Energie von ca. 7000 kcal! Beispiel: Wenn Sie also täglich 1000 kcal einsparen können, reduziert sich Ihr Körperfett in einer Woche pauschal um 1 ganzes Kilo Fett!

 

Die Diät-Shakes haben die grundlegende Aufgabe während einer Diät eine volle Mahlzeit zu ersetzen und einer Mangelernährung entgegen zu wirken.

Die REDUZIN Diät-Shakes liefern eine reduzierten Kalorienzufuhr von nur ca. 220kcal pro Portion. Gleichzeitig versorgt der REDUZIN Shake den Körper mit extra viel Eiweiß zur Muskelerhaltung, vielen Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren und Spurenelementen.
Zudem wird, wie bereits oben erwähnt,  weitestgehend die körpereigene Fettverbrennung nicht behindert, da der Zucker- und Insulinspiegel nicht relevant ansteigen.
Durch den hohen Eiweißanteil sättigen die Shakes hervorragend, halten lange vor und schmecken auch wirklich wie leckere Milchshakes.

Wichtiger Hinweis: Essen Sie zu den Diät-Shakes kein Obst, Brot oder sonstige kohlenhydrathaltige Lebensmittel, da diese sonst wieder die Fettreduzierung durch einen Insulinanstieg beeinträchtigen könnten.

 

Mischkostmahlzeit

Achten Sie auch darauf, dass Sie täglich mindestens eine fettreduzierte Mischkostmahlzeit zu sich nehmen. Welche Mahlzeit das genau sein soll bleibt Ihnen frei überlassen und Sie können täglich wechseln.
Eine Mischkostmahlzeit soll eine sättigende und ausgewogene Mahlzeit sein, die aus den Hauptlieferanten der Kohlenhydrate (z.B. Kartoffeln, (Natur-)Reis, (Vollkorn-)Nudeln, (Vollkorn-)Brot, Obst und Gemüse)  sowie fettarmen Eiweiß-Lieferanten  (z.B. mageres Fleisch, Geflügel, Fisch, Eiern oder Milchprodukten) besteht.
Der Fettanteil der Mischkostmahlzeit sollte dabei insgesamt reduziert werden, aber bitte nicht komplett drauf verzichten.
Es bieten sich also künftig an die pauschal magereren Nahrungsmittel für die Speisekarte zu wählen, besonders gilt das für die Eiweiß-Lieferanten.

 

Getränke

Unser Motto: Man kann kalorienfrei trinken, aber nicht kalorienfrei essen!
Also, nutzen Sie den Vorteil und sparen Sie sich die Getränkekalorien wann und wo es nur geht!
Oft wird das Trinken schlicht vergessen und man versucht den eigentlichen Durst mit naschen zu bekämpfen.
Daher, versuchen Sie über den Tag verteilt 2 Liter oder mehr kalorienfreie Flüssigkeit zu trinken.

Ideal für zwischendurch und immer bestens geeignet sind z.B.:

- jegliche Mineralwasser (ohne Geschmackszusatz)
- Tees (Teebeutel oder gebrüht)
- Kaffee (gerne auch mit einem Schuss Milch und/oder Süßstoff)
- Cola light/zero
- Instant-Brühen aus dem Glas
- Diät-Kalt/Heißgetränke  von BOLERO.   

 


Sonstiges

Gegen zuckerfreie Bonbons, Pastillen, Drops oder zuckerfreies Kaugummi gibt es übrigens auch nichts einzuwenden. Also auch hier Freigabe für zwischendurch!

Eine leckere und gelegentliche Snack-Ausnahme stellen übrigens die OPTIFAST Riegel dar! Halbieren oder dritteln Sie dazu einfach einen Riegel.Die Riegel wurden speziell als Mahlzeitenersatz konzipiert, eignen sich in kleinen Mengen aber auch als Zwischenmahlzeit, wenn es von Nöten ist. 
 

Soweit unsere kleine Information zur Aufrischung Ihres Diät-Wissens. Es gibt sicherlich noch viele weitere spannende Informationen und Tipps, doch das würde hier den Rahmen sprengen.
Sie haben aber noch spezielle Fragen oder Unklarheiten? Kein Problem, wir helfen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns einfach, am liebsten per Telefon. :O)